Aktivitäten

imgheader

Das Abteil der Träume

18. März 2017 - 29. März 2020

Man sagt, dass Reisen den Menschen verändert und man nicht mehr derselbe ist, wenn man zurückkehrt. Ab Mitte 19. Jahrhundert änderte sich mit der Eisenbahn die Art des Reisens. Bereits um 1900 war das Schienennetz in vielen Ländern und Kontinenten so ausgebaut, dass Reisende nun die Möglichkeit hatten, mit der Bahn von Dänemark aus zu weit entfernten fremden Zielen zu fahren.

Das Abteil der Träume ist eine neue Sonderausstellung des Museums über Bahnreisen der Dänen zu fernen Destinationen. Im Fokus stehen insbesondere zwei gegensätzliche Reiseformen: die planlosen Interrail-Fahrten von Jugendlichen in den 1970-90ern, die oft den Charakter von Entdeckungsreisen hatten, sowie die Reisen von Gutbetuchten in den blauen Wagon-Lit (CIWL-Schlafwagen), welche auch als ‚Luxushotels auf Schienen’ bezeichnet wurden und Anfang des 20. Jahrhunderts auf beliebten Strecken mit interessanten Zielen zum Einsatz kamen.

DK web forside lille

Das Abteil der Träume ist eine poetische Ausstellung, die nicht Technik und Fahrpläne zum Inhalt hat, sondern vielmehr Reiseträume und -erinnerungen in den Vordergrund rückt. Statt mit Bildtafeln und Unmengen an Fakten arbeiten wir hier mit Licht, Geräuschen und Gerüchen. Durch Abdunkeln bzw. Lichtsteuerung wird der Eindruck erzeugt, die Morgendämmerung mitzuerleben. Geräusche und Düfte untermauern zusätzlich die Präsentation, und es besteht – wie auch in den anderen Museumsabteilungen –Zutritt zu den Eisenbahnwagen. Hier in dieser authentischen Atmosphäre werden Träume zum Leben erweckt. Hier begegnen wir den Träumen früherer Reisender, und hier kann der Besucher sein Fernweh stillen und sich selbst in die Welt hinausträumen.

Kathrine Berthelsen DK Remi Carsten Lindby DK

Welche Reiseform möchten Sie wählen?

In der Ausstellung haben wir ein Reisebüro und den Pariser Bahnhof Gare du Nord nachgebildet. Ein echter Interrail-Wagen und ein glanzvoller Wagon-Lit bilden die zentralen Ausstellungselemente. Als erstes betreten alle Ausstellungsbesucher das Reisebüro, wo sie sich für eine Reiseform entscheiden müssen. Möchten Sie im luxuriösen Schlafwagen reisen, oder haben Sie Lust auf eine Fahrt ins Blaue im abgewirtschafteten Interrail-Wagen? Sie treffen Ihre Wahl, erhalten ein Ticket und steigen dann in den gewünschten Wagen ein. In den Abteilen vermitteln wir Träume, Erlebnisse und Erinnerungen von Reisenden. Unabhängig von der gewählten Reiseform ist Paris die Endstation, wo der Besucher bei Sternenhimmel am Gare du Nord eintrifft, bereit für neue Abenteuer. 

Toves scrapbog DKTove Eriksen DK

Das Abteil der Träume ist ab 18. März zu sehen und bleibt auch in den nächsten Jahren ein permanentes Angebot für alle Museumsbesucher.